Frauen feiern im März ihr eigenes Silvester!

AsF in Jever
 
Foto: asf_in_jever
 

Das neue Kalenderjahr beginnt bekanntlich am 01.01., Frauen hingegen müssten eigentlich am 18 März ihr eigenes Silvester feiern. Bis zu diesem Tag arbeiten Frauen in diesem Jahr im Vergleich zu Männern unentgeltlich.

18. März 2018 "Equal Pay Day" oder "Tag der Entgeltgleichheit".

 

"Die Kluft bei der Bezahlung von Männern und Frauen ist fast nirgends in Europa so groß wie in Deutschland. Mit 22 Prozent Differenz beim durchschnittlichen Stundenlohn liegt die Bundesrepublik auf Platz 26 von 28 EU-Ländern", so die EU-Komission in Brüssel.

"Transparenz gewinnt"

In diesem Jahr liegt der Themenschwerpunkt der Equal Pay Day Kampagne auf transparente Gehaltsstrukturen. Sie sind ein Gewinn für alle, denn Transparenz beim Gehalt zwingt dazu, gerecht nach Leistung zu entlohnen und ein faires Entgelt zu zahlen.
Mit dem Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen, welches im Sommer 2017 in Kraft trat, wurde ein lange erwarteter Schritt getan.
Weitere Schritte müssen folgen.

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen setzt sich dafür ein, dass für Arbeitgebende und Beschäftigte Gehaltstransparenz Normalität werden muss.

Die Gleichberechtigung bleibt weiter eine Herausforderung!

 
    Gleichstellung
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.