SPD-Fraktion Jever hat sich über Spielplätze vor Ort informiert

SPD Fraktion Jever
 
 

Die Mitglieder der SPD-Fraktion haben ihre Bereisung der Spielplätze, die laut Spielleitplanung stillgelegt oder in Bauland umgewandelt werden sollen, jetzt abgeschlossen. In Augenschein genommen wurden kürzlich noch die Plätze Georg-von-der-Vringstraße, Am Mühlentief, Milchstraße und Jenaer Straße.

 

Für uns ist die vorliegende Spielleitplanung "nicht in Stein gemeißelt", sondern lediglich eine Handlungsempfehlung, die wir als Kommunalpolitiker nicht 1:1 umsetzen müssen. Deshalb sehen wir es auch als Verpflichtung an, sich vor Ort die betroffenen Spielplätze noch einmal anzusehen und mit den Anwohnern zu sprechen, wie sie zu "ihren" Plätzen stehen.

Wir haben viele neue Erkenntnisse, Anregungen von den Anliegern und Wünsche der Kinder mitgenommen und werden diese bei unseren nächsten Fraktionssitzungen eingehend beraten.

Besonders erfreut sind wir darüber, dass Nachbarschaften klar signalisiert haben und bereit sind, bei der Pflege der Plätze zu helfen, die Anwohner auf eine korrekte Nutzung der Plätze achten, sogar Patenschaften für ihre Spielplätze übernehmen wollen u.v.a.m.

Wir sind überzeugt, dass letztendlich eine gute Kompromisslösung zustande kommen wird, woran wir auch mit neuen Ideen, die wir jetzt gesammelt haben, aktiv mitwirken wollen.

Unser Foto zeigt die kleinen und großen Anwohner des Spielplatzes Jenaer Straße, die sich für "ihren Spielplatz" einsetzen.Foto: Bettina Montigny

Unser Foto zeigt die kleinen und großen Anwohner des Spielplatzes Jenaer Straße, die sich für "ihren Spielplatz" einsetzen.

 
    Familie     Kommunalpolitik     Parteileben