Informationsbesuch bei der jeverschen Feuerwehr

SPD Fraktion Jever
 
 

Die Mitglieder der jeverschen SPD-Stadtratsfraktion informierten sich anlässlich ihrer 37. Fraktionssitzung, die am 9. Juli 2018 im Unterrichtsraum der jeverschen Feuerwehr stattfand, über die vielseitige Arbeit und die Einsatzbereitschaft der Wehr, über anstehende Beschaffungen, Fahrzeugbestand und auch besonders über die zukünftige Sanierung und Erweiterung des Gebäudes.

 

Stadtbrandmeister Olaf Rieken, Ortsbrandmeister Andreas Neeland und stellvertretender Ortsbrandmeister Torsten Schoster führten die Sozialdemokraten deshalb auch eingangs durch die Räumlichkeiten und erläuterten die zukünftigen Baumaßnahmen, die 2020 in Angriff genommen werden sollen.

Das Clevernser Feuerwehrgebäude wird im nächsten Jahr erweitert und umgebaut. Hierfür wurden jetzt bei der Verabschiedung des Nachtragshaushaltes die Weichen gestellt.

2019 muss dann mit der Verabschiedung des Haushalts der finanzielle Grundstein für Umbaumaßnahmen des jeverschen Gebäudes entsprechend gelegt werden, damit dann im Jahr 2020 diese Baumaßnahme umgesetzt werden kann. Ein Planvorentwurf, der gemeinsam mit der Feuerwehrführung abgestimmt worden ist, liegt vor und so konnten sich die Fraktionsmitglieder schon ein genaueres Bild machen.

Der Fahrzeugbestand muss immer angepasst und auf dem neuesten Stand gehalten werden. Ein neuer Einsatzleitwagen wurde bestellt und soll jetzt im kommenden Herbst ausgeliefert werden. Noch in diesem Jahr soll die Ausschreibung für ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 10 für die Clevernser Wehr erfolgen, wobei die Auslieferung des Fahrzeugs im nächsten Jahr geplant ist. Danach ist die jeversche Wehr wieder dran. Das alte Löschgruppenfahrzeug LF 16 soll durch ein neues LF 20 ersetzt werden.

Wir stehen hinter unseren Feuerwehren in Jever, die tolle ehrenamtliche Arbeit leisten. Deshalb ist es für uns auch keine Frage, dass die Feuerwehr gut ausgestattet sein muss und in den Haushalten immer entsprechende Finanzen für Personal, Material, Fahrzeuge und Gebäude eingesetzt werden.

Dieter Janßen, SPD-Fraktionsvorsitzender

 
    Kommunalpolitik     Mobilität