3. W i r t s c h a f t s f ö r d e r u n g

Wirtschaftsförderung ist eine Aufgabe der Region. Als Querschnittsaufgabe hat Wirtschaftsförderung u.a. Tourismus, Ansiedlungsstrategien, Werbung für den Standort Jever, Attraktivitätssteigerung der Innenstadt als Zielfeld. Aufgabe einer kommunalen Wirtschaftsförderung ist es, die Stärken des Standortes Jever zu definieren, zu stabilisieren und auszubauen. Die Förderung der wirtschaftlichen Aktivitäten Jevers dient ihrer Fortentwicklung und der Profilierung. Die Alleinstellungsmerkmale Jevers sind ihre einzigartige Stadtgeschichte, die Brauerei mit dem bundesweiten Bekanntheitsgrad, die vielfältige Kulturlandschaft (museal wie veranstaltungsmäßig), eine eigene Marketing GmbH, eine für viele Bewohnerlinnen qualitativ hochwertige „Wohnstadt". Jever hat alle Bildungseinrichtungen am Ort. Jever besitzt eine Vielfalt von Vereinen.

Unsere Ziele:

Steigerung der Einwohnerzahl um 10% bis 2015
Kultur als weicher Wirtschaftsfaktor ausbauen durch Bündelung und Koordination der Kulturangebote
Klare Zielsetzung bei der Gewerbeansiedlung herausarbeiten (s.o. unter 2.; Gewerbeansiedlungskonzept) Definition der wirtschaftlichen Branchenschwerpunkte und ausgewogene Ansiedlungspolitik
Einheitlicher Ansatz der operativen Wirtschaftsförderungsaktivitäten und der Stadtplanung
Für unsere Arbeit heißt das:

Entwicklung eines Kulturgesamtkonzeptes
Ganzheitliche Vermarktung Stadt Jever / Brauerei
Ausbau Jevers als Tagungsstadt / Tagungsstättenkonzept
Förderung und Entwicklung des Mittelstandes durch Begleitung und Impulsgebung
Strukturierung der Wirtschaftsförderungsaktivitäten in der Region (Regionalplanung)
Analyse der Auswirkungen des Jade Weser Ports (Insb. der Chemieansiedlung) sowie Strategieentwicklung für die Verwertung der Impulse, die vom Jade Weser Port ausgehen.
Sicherstellung der freiwilligen Leistungen durch Schwerpunktsetzung
Enge Zusammenarbeit zwischen Stadt und Landkreis im Bereich der Wirtschaftsförderung.
Konkrete Maßnahem zur Realisierung der Ziele sind bis 2010:

Stärkere Kooperation im Bereich Internetauftritt mit dem Imagebringer Nr.1, der Jever-Brauerei
Entwicklung eines virtuellen Wirtschaftsportals für Jever
Organisation eines Neubürgerempfanges und Erstellung einer Neubürgerbroschüre
Einsatz für den Endausbau der Umgehungsstraße B 210
Im kooperativen Verbund mit den Nachbargemeinden eine Mittelstandsbörse ins Leben rufen als Informations- und Austauschbörse und als Netzwerk